„Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort.
Hier können wir einander begegnen.“ - Rumi

Klärungsorientierte Psychotherapie für Erwachsene

Ohne Druck, Erwartungen oder Bewertungen

Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit

Psy­cho­the­ra­pie in Düsseldorf

Die Gründe, sich für eine Psychotherapie zu entscheiden, können vielfältig sein. Viel öfter als ein diagnostiziertes Burn-out Syndrom oder eine Depression sind es eher die unauffälligen Symptome, die sich mit der Zeit zu einem ernsten Problem entwickeln können. Denn egal, ob es immer wiederkehrende belastende Gedanken, Hilflosigkeit, Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen oder schwerwiegende Ängste sind, alle haben eines gemeinsam: Sie beeinträchtigen gleichermaßen Körper und Geist und damit auch die Lebensqualität.

Jedes Symptom hat eine Ursache und diese gilt es herauszufinden. Eine Psychotherapie kann helfen, wenn die Symptome langanhaltend sind und Sie diese nicht alleine oder mit Hilfe Ihres Umfeldes lösen können.

Egal aus welchem Grund Sie an eine Psychotherapie denken, ich mache mich gerne mit Ihnen auf den Weg, herauszufinden, welche Motive hinter Ihren Symptomen liegen. Ich verstehe Psychotherapie als eine Einladung zu einem gemeinsamen Prozess, dabei handle ich immer nach der Devise: „Es ist ein kann und kein muss Prozess.“ Das bedeutet, dass es mir wichtig ist, für Sie eine bedürfnisorientierte und konstruktive Arbeitsatmosphäre zu schaffen, ohne Sie unter Druck zu setzen oder konkrete Erwartungen an Sie zu stellen. Denn das kennen sie wahrscheinlich schon aus anderen Bereichen Ihres Lebens und haben es als wenig hilfreich erfahren.

Meine Spezialisierung ist die klärungsorientierte Psychotherapie. Dabei liegt mein Fokus auf der Identifikation von Grundbedürfnissen, Motiven und Wünschen als auch auf deren interaktionellen Umsetzungen und dem Aufbau von Frustrationstoleranz.

Sym­pto­me, die für eine Psy­cho­the­ra­pie spre­chen können

Gut zu wissen

Ablauf einer Psychotherapie

Kon­takt­auf­nah­me

Wenn Sie die Entscheidung getroffen haben, dass eine Psychotherapie Ihnen helfen könnte, dann ist es an der Zeit, den ersten Schritt zu machen und mich zu kontaktieren.
Das können Sie entweder ganz einfach und jederzeit über das Kontaktformular tun, einen Rückruf-Termin vereinbaren oder direkt per Telefon innerhalb meiner Sprechzeiten anrufen.

Eine Bitte: Sollten Sie den Anrufbeantworter erreichen, legen Sie bitte nicht auf. Hinterlassen Sie einfach Ihren Namen und eine Telefonnummer, unter der ich Sie anrufen kann. So kann ich mich schnellstmöglich zurückmelden, wenn ich aufgrund eines Termins Ihren Anruf nicht persönlich entgegennehmen konnte.

Erst­ge­spräch

Eine therapeutische Beziehung ist immer etwas Besonderes, ja vielleicht sogar Einzigartiges.
In einem ersten Gespräch, das wir entweder persönlich bei mir in der Praxis oder auch gerne per Video-Telefonat führen, lernen wir uns kennen und stellen die Weichen für unseren gemeinsamen Weg. Vertrauen und Wohlfühlen sind elementare Voraussetzungen, um sich auf den bevorstehenden Prozess einzulassen, neue Erfahrungen machen zu können und zu hilfreichen Erkenntnissen zu gelangen.

Weiterhin entscheidend ist, ob ich fachlich der geeignete Psychotherapeut für Sie bin. Wenn alle Parameter stimmen, besprechen wir die weiteren Schritte und vereinbaren Folgetermine. Bei Bedarf ist selbstverständlich eine Bedenkzeit und spätere Entscheidung möglich.

Pro­ba­to­rik

Eine erfolgreiche Psychotherapie hängt davon ab, ob Patient und Therapeut sowohl aus menschlicher als aber auch aus fachlicher Sicht zusammenpassen. Um das herauszufinden, gibt es die sogenannten Probesitzungen, die aus mindestens 2 und maximal 5 Terminen zu je 50 Minuten bestehen.

Während dieser Termine besprechen wir detailliert die Gründe für eine mögliche Psychotherapie, den Umfang (Kurz- oder Langzeittherapie) und den Behandlungsplan. Sie haben die Gelegenheit herauszufinden, ob Sie sich wohlfühlen und sich vorstellen können, über alle relevanten Themen mit mir zu sprechen. Ich stelle sicher, ob ich Ihnen eine geeignete Behandlung anbieten kann.

Antrag auf Psychotherapie

Sollten Sie sich für eine therapeutische Zusammenarbeit entscheiden, unterstütze ich Sie gerne dabei, einen entsprechenden Antrag auf Psychotherapie bei einem Kostenträger zu stellen. Alle Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der Kostenübernahme finden Sie hier.

Behand­lung

Sie sollten sich darauf einstellen, dass eine Psychotherapie Zeit braucht. Denn eine psychische Erkrankung baut sich oft langsam und über einen langen Zeitraum auf und benötigt in der Regel eine ähnlich lange Zeit zum Heilen. Natürlich hängt das von jedem Einzelnen ganz individuell ab. Die Behandlungsdauer wird in Kurzzeit- und Langzeittherapie unterschieden.

In der Regel finden die Therapietermine wöchentlich statt. Ziel ist es, die Termine Ihrer persönlichen Situation anzupassen und so zu gestalten, dass Sie die bestmögliche Unterstützung auf dem Weg zu Ihrem Ziel sind. Genauso wichtig ist mir, dass jeder Schritt in der Therapie für Sie nachvollziehbar, transparent und akzeptabel ist.

Dau­er

Für die Kurzzeittherapie ist in der Regel ein Behandlungszeitraum von 24 Einheiten á 50 Minuten vorgesehen. Reicht eine Kurzzeittherapie nicht aus, kann sie auch in eine Langzeittherapie umgewandelt werden. Die Dauer einer Langzeittherapie hängt von dem psychotherapeutischen Verfahren ab, welches angewendet wird und dauert in der Regel 60 – 80 Einheiten á 50 Minuten.
Auch eine Langzeittherapie kann bei Bedarf verlängert werden.

Das sind Richtwerte, die eine Übersicht geben, wie viele Einheiten möglich sind. Dies ist auch vom jeweiligen Kostenträger abhängig. Sollten wir während einer Therapie gemeinsam feststellen, dass die vereinbarten Ziele erreicht sind, kann die Behandlung auch vorzeitig beendet werden.

Rück­fall­pro­phy­la­xe

Zum Ende einer Therapie, wenn wir absehen können, dass die definierten Ziele nahezu erreicht sind, arbeiten wir daran, dass Sie die erlernten Strategien alleine umsetzen können und ich als Therapeut für Sie nicht mehr notwendig bin. Das bedeutet, dass wir eine Art Frühwarnsystem erarbeiten, mit dem Sie psychische Belastungen rechtzeitig erkennen und darauf entsprechend reagieren können. Dieses System stärkt Ihr Selbstvertrauen und beugt Rückfällen vor, weil Sie die Sicherheit und das Wissen erlangen, sich auch über längere Zeiträume selbst helfen zu können. Dementsprechend werden zum Ende der Therapie die Abstände der einzelnen Therapiesitzungen schleichend größer.

Wissenswertes

Kos­ten einer Psychotherapie

Die Inanspruchnahme einer Psychotherapie sollte nicht von den Kosten abhängen. Aus diesem Grund finden Sie hier alle Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der Kostenübernahme oder Erstattung durch private Krankenversicherungen, Beihilfe, Kostenerstattungsverfahren oder die Höhe der Kosten für Selbstzahler.

Kontaktieren Sie mich

Kon­takt & Termin

Nutzen Sie entweder ganz einfach mein Kontaktformular oder rufen Sie mich innerhalb meiner Sprechzeiten an:

mittwochs von 9:00 - 10:30 Uhr
Telefon: +49 171  294 70 57

Außerhalb meiner Sprechzeiten hinterlassen Sie mir bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter.

In akuten Krisensituationen haben Sie die Möglichkeit sich an die folgenden Institutionen zu wenden:
Notaufnahme - LVR Klinik Düsseldorf: +49 211 922 28 01
Nummer gegen Kummer: +49 800 111 05 50

Biographie

Über mich

Wer zum ersten Mal eine Psychotherapie macht, weiß unter Umständen vieles über sich noch nicht oder ist sich dessen nicht bewusst. Manchmal kann es auch Mut kosten, sich seinen Gefühlen zu stellen, anstatt sie zu vermeiden. Ich verstehe mich in diesem Prozess als Wegbegleiter an Ihrer Seite, der Sie unterstützt, Hinweise gibt und motiviert, damit Sie nachhaltig positive Veränderungen erreichen können.